Eilmeldung

Eilmeldung

NATO-Generalsekretär überraschend in Afghanistan

Sie lesen gerade:

NATO-Generalsekretär überraschend in Afghanistan

Schriftgrösse Aa Aa

NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer ist zu einem überraschenden Besuch in Afghanistan. Dort traf er unter anderem Präsident Hamid Karsai. Der NATO-Chef informiert sich zusammen mit seinem Oberbefehlshaber über die Lage im Land, kurz bevor sowohl die NATO als auch ihr Gegner, die Taliban-Bewegung, eine neue Offensive beginnen wollen.

Die NATO hat zum Frühjahr bereits neue Angriffe angekündigt. Jetzt gaben auch die Taliban bekannt, ihre Frühjahrsoffensive stehe unmittelbar bevor. Ihr Kommandeur sagte, man habe dafür sechstausend Kämpfer zusammengezogen.

Australien will für die Offensive möglicherweise seine Truppen in Afghanistan verdoppeln, auf dann etwa tausend Mann. Auch Sondereinheiten sollen dabei sein, die besondere Erfahrung im Kampf gegen Taliban haben. Gestern hatte Dänemark von einer möglichen Aufstockung gesprochen, aber keine Einzelheiten genannt. Insgesamt sind die westlichen Truppen in Afganistan etwa 46 000 Mann stark.

Der größere Teil gehört zur NATO-geführten Schutztruppe ISAF, die vor allem die afghanische Regierung in der Aufbau-Phase unterstützen soll. Zusätzlich gibt es noch die Mission “Enduring Freedom” unter Führung der USA: Dieser Einsatz, der sich zusätzlich auch noch auf das Horn von Afrika erstreckt, dient der Bekämpfung von Terroristen.