Eilmeldung

Eilmeldung

Einigung im Airbus-Streit

Sie lesen gerade:

Einigung im Airbus-Streit

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Restrukturierung des angeschlagenen Flugzeugbauers Airbus sollen die Lasten und Zukunftschancen gleichmäßig auf Deutschland und Frankreich verteilt werden. Darauf haben sich die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident Jacques Chirac bei ihrem Treffen im brandenburgischen Meseberg verständigt. In einer gemeinsamen Erklärung sprachen die beiden der Airbus- Führung ihr Vertrauen aus. Diese würde die zugesicherte Balance sicherstellen.

Jacques Chirac sprach sich zudem für ein sozial ausgewogenes Vorgehen beim Umbau der EADS- Tochter aus.
Er forderte, dass es keine harten Kündigungen geben solle. Ebenso sollten Produktionsstätten nicht so einfach geschlossen werden.

Die Verhandlungen über das Sanierungsprogramm von Airbus scheiterten bisher auch an der Verteilung der Technologiekompetenzen. Berlin will sich einen Teil der Produktion des Langstreckenflugzeuges A350 sichern. Die gilt wegen des Einsatzes neuer Materialien als zukunftsweisend. Insgesamt sind europaweit rund 10 tausend Arbeitsplätze gefährdet.