Eilmeldung

Eilmeldung

Nordkorea zeigt Gesprächsbereitschaft, Iran besteht auf seinem Atomprogramm

Sie lesen gerade:

Nordkorea zeigt Gesprächsbereitschaft, Iran besteht auf seinem Atomprogramm

Schriftgrösse Aa Aa

In die Auseinandersetzungen über das nordkoreanische Atomwaffenprogramm kommt Bewegung: Mohammed el Baradei wird zu Verhandlungen nach Pjönjang reisen. Das sagte der Leiter der Atomenergiebehörde nach einem Treffen mit UN- Generalsekretär Ban Ki Moon. Er nimmt damit eine Einladung aus Nordkorea an, die heute bei der IAEO in Wien eintraf.

El- Baradei wertete die Einladung als einen großen Schritt in die Richtung einer atomwaffenfreien koreanischen Halbinsel. Während Nordkorea Gesprächsbereitschaft signalisiert, zeigt sich der Iran weiter nicht kompromissbereit. Ban Ki Moon zeigte sich darüber besorgt, dass die Regierung des Iran nicht die Forderungen der UN- Resolution erfülle.

Der UN- Sicherheitsrat hatte den Iran in einer Resolution aufgefordert, kein Uran mehr anzureichern. Ein Bericht der I-A-E-O kommt aber zu dem Schluss, dass das Land diese Aufforderung ignoriert und sogar die bestehenden Anlagen weiter ausbaut.
Die fünf Vetomächte des Sicherheitsrates und Deutschland wollen am Montag über das weitere Vorgehen beraten. Auf den Iran könnten nun Sanktionen zukommen.