Eilmeldung

Eilmeldung

Italien vor der Entscheidung über die Regierungskrise

Sie lesen gerade:

Italien vor der Entscheidung über die Regierungskrise

Schriftgrösse Aa Aa

Die Regierungskrise in Italien könnte heute beendet werden. Staatsoberhaupt Georgio Napolitano will heute eine Entscheidung über das weitere Vorgehen treffen. Möglich sind Neuwahlen, aber als wahrscheinlichste Lösung gilt eine weitere Auflage der Mitte-Links Regierung des zurückgetretenen Ministerpräsidenten Romano Prodi.

Spitzenvertreter aller Koalitionsparteien haben sich dafür ausgesprochen. Romano Prodi müsste sich in diesem Fall Vertrauensabstimmungen in beiden Parlamentskammern stellen. “Das Beste ist die sofortige Rückkehr von Ministerpräsident Romano Prodi und der Mitte-Links-Koalition”, sagte Linksdemokraten-Chef, Pierro Fassino. “Wir brauchen eine stabile Regierung – so schnell wie möglich.”

Dagegen beharrt Opposition-Chef Silvio Berlusconi auf seiner Forderung nach Neuwahlen: “Wir wollen keine Rückkehr der Regierung. Sie hat schon genug Schaden angerichtet und den Ruf Italiens im Ausland zerstört.” Silvio Berlusconi spürt Rückenwind. Laut neuesten Umfragen würde seine Mitte-Rechts-Allianz Neuwahlen gewinnen, sollte der Urnengang sofort ausgeschrieben werden.