Eilmeldung

Eilmeldung

Ein Toter bei großer israelischer Militäraktion in Nablus

Sie lesen gerade:

Ein Toter bei großer israelischer Militäraktion in Nablus

Schriftgrösse Aa Aa

Bei dem großangelegten Militäreinsatz der israelischen Streitkräfte in Nablus ist ein Palästinenser getötet worden. Der Fünfzigjährige war mit seinem Sohn während der Ausgangssperre auf der Straße. Er geriet bei einem Schußwechsel
zwischen die Fronten und wurde von eine Kugel im Genick getroffen, sein Sohn wurde verletzt.

Nach palästinensischen Angaben wurden rund 40 Menschen festgenommen. Die israelischen Streitktäfte hatten die Altstadt von Nablus hermetisch abgeriegelt und anschließend Haus für Haus nach militanten Palästinensern durchkämmt. Dabei kam es zu wiederholten Feuergefechten.

Der palästinensische Ministerpräsident Ismail Hanijeh veruteilte die israelische Aktion auf das schärfste. Die kriminelle Aktion der Besatzer beeinträchtige das Leben der Menschen und schüchtere Frauen und Kinder ein. In Kairo führte Palästinenserpräsident Mahmud Abbas Gespräche mit dem ägyptischen Staatspräsidenten Hosni Mubarak. Abbas sprach sich erneut für eine Aufhebung des internationalen Boykotts aus. Auch die Europäische Außenkommissarin Benita Ferrero-Waldner traf Mubarak. Ferrero-Waldner sagte, man werde die neue paläsitinensische Regierung an ihren Taten messen und dann entscheiden.