Eilmeldung

Eilmeldung

China verspricht mehr Umweltschutz

Sie lesen gerade:

China verspricht mehr Umweltschutz

Schriftgrösse Aa Aa

Reichlich Beifall von den dreitausend Mitgliedern des chinesischen Parlaments, dem Volkskongress: Der Applaus gilt Ministerpräsident Wen Jiabao. Mit seiner Rede eröffnet der Regierungschef die Parlamentssitzung, die in China einmal im Jahr stattfindet, für knapp zwei Wochen.

Im Mittelpunkt von Wens Rede steht ein Aufruf zu mehr Umweltschutz und zum Energiesparen. Er kritisiert, die Vorgaben für Energieverbrauch und Schadstoffausstoß seien im letzten Jahr verfehlt worden. Wen wandte sich gegen Wirtschaftswachstum um jeden Preis. Es komme eher darauf an, die Produktivität zu erhöhen.

Der Regierungschef ging auch auf den wachsenden Unterschied im Wohlstand zwischen Stadt und Land ein: Den ländlichen Gegenden versprach er fünfzehn Prozent mehr Geld, vor allem für Schulen, Krankenhäuser und höhere Löhne.

Aber nicht nur dafür gibt es mehr Geld: Kurz vor der Eröffnung des Kongresses hatte China eine noch größere Erhöhung der Militärausgaben angekündigt. Das steht im Haushaltsentwurf, den die Delegierten erwartungsgemäß auch billigen werden.