Eilmeldung

Eilmeldung

Segolene Royal bestreitet Vorwurf der Steuerhinterziehung

Sie lesen gerade:

Segolene Royal bestreitet Vorwurf der Steuerhinterziehung

Schriftgrösse Aa Aa

Französische Medien haben gegen die sozialistische Präsidentschaftskandidatin Segolene Royal den Vorwurf der Steuerhinterziehung erhoben. Die Zeitschrift Le Canard Enchaine berichtete, Royals Ferienvilla an der Cote d’Azur sei dreimal mehr wert als sie beim Finanzamt gemeldet habe. Von ihrem gesamten Immobilienbesitz im Wert von 1,8 Millionen Euro, so die Zeitung, habe die Sozialistin nur die Hälfte angegeben.

“Ich vertraue dem Finanzamt”, entgegnete Royal im französischen Fernsehen. Sollten ihre Angaben nicht mit dem tatsächlichen Wert übereinstimmen, hätten die Behörden Einspruch erhoben.

Nur wenige Wochen vor den Präsidentschaftswahlen kommen die Vorwürfe zu einem für Royal äußerst ungünstigen Zeitpunkt. Ihr stärkster Gegenkandidat, Innenminister Nicolas Sarkozy, hat jedoch ganz ähnliche Probleme. Ihm war letzte Woche vorgeworfen worden, er habe eine Wohnung in der Nähe von Paris 300.000 Euro unter Marktwert erworben. Sarkozy erklärte, beim Kauf der Wohung vor zehn Jahren sei alles mit rechten Dingen zugegangen.