Eilmeldung

Eilmeldung

Taliban brüsten sich mit Entführung von italienischem Journalisten

Sie lesen gerade:

Taliban brüsten sich mit Entführung von italienischem Journalisten

Schriftgrösse Aa Aa

Das Schicksal des in Afghanistan verschollenen Daniele Mastrogiacomo bleibt unklar – nach Vermutungen der Regierung in Rom ist der italienische Journalist von Taliban-Milizen entführt worden.

Zu der Tat gibt es jedoch weder Lösegeldforderungen noch Bekennerschreiben. Dem vom Außenministerium eingerichteten Krisenstab fehlen Anhaltspunkte.
Seit Sonntag ist der Kontakt zu dem Korrespondenten der Zeitung LA REPUBLICA abgebrochen – Eine ungewisse Situation, deren Schwierigkeit der italienische Botschafter in Kabul, Ettore Sequi, nicht verleugnet :
“Wir denken, dass Daniele Mastro-giacomo von Taliban-Milizen festgehalten wird. In jedem Fall bleiben wir mit all unseren Kontakten in Verbindung, um aufzuklären, was passiert ist.”

Der 52-jährige Journalist und seine beiden afghanischen Begleiter waren in der früheren Taliban-Hochburg Kandahar im Süden Afghanistans unterwegs.

In der Unruheprovinz wurden bereits mehrere Journalisten entführt, allerdings nach kurzer Zeit wieder frei gelassen.
NATO und afghanische Einheiten hatten hier gestern die bisher grösste Offensive gegen die Taliban und Drogenbarone begonnen.