Eilmeldung

Eilmeldung

Tödliches Flugzeugunglück in Indonesien

Sie lesen gerade:

Tödliches Flugzeugunglück in Indonesien

Schriftgrösse Aa Aa

Mindestens 23 Menschen sind tot aus einem in Indonesien verunglückten Flugzeug geborgen worden. Die Mehrzahl der 140 Passagiere und Besatzungsmitglieder konnte sich aus der brennenden Maschine retten — viele jedoch mit zum Teil schweren Verletzungen.

Der australische Außenminister Alexander Downer bestätigte, dass sich neun seiner Mitbürger an Bord befanden. Mehrere von ihnen seien bisher nicht gefunden worden. Andere hätten unterschiedlich schwere Verletzungen erlitten, die meisten von ihnen Verbrennungen. Einige hätten großes Glück gehabt und seien mit leichten Verletzungen davon gekommen.

Das Flugzeug der staatlichen indonesischen Fluggesellschaft Garuda war beim Landeanflug auf die Stadt Yogyakarta, etwa 440 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Jakarta, über die Landebahn hinausgeschossen und in Brand geraten. Garuda teilte mit, dass die Überlebenden in drei örtlichen Krankenhäusern behandelt würden.