Eilmeldung

Eilmeldung

Bush beginnt Lateinamerika-Reise

Sie lesen gerade:

Bush beginnt Lateinamerika-Reise

Schriftgrösse Aa Aa

George W. Bush hat im brasilianischen Sao Paulo seine Lateinamerika-Reise begonnen. Der US-Präsident wird in den nächsten Tagen fünf Länder besuchen. In Brasilien geht es zunächst um die Zusammenarbeit bei der Herstellung des Biokraftstoffs Äthanol. Beide Länder zusammen halten siebzig Prozent des Weltmarkts; in Brasilien fahren die meisten Neuwagen mit Äthanol. Die USA sehen in solchen Biokraftstoffen die Möglichkeit, sich weniger abhängig von Öl zu machen.

Im Bankenviertel von Sao Paulo, Brasiliens größter Stadt, demonstrierten mehrere tausend Menschen gegen den Bush-Besuch. Bei Auseinandersetzungen zwischen einigen Demonstranten und der Polizei wurden nach bisherigen Berichten etwa zwanzig Menschen verletzt, die meisten von ihnen Polizisten.

Die Proteste richteten sich unter anderem gegen die Äthanol-Pläne. Die Demonstranten befürchten, dass Brasilien weiteren Urwald abholzen könnte, um Zuckerrohr anzubauen, den Ausgangsstoff für Äthanol. Auch um den Irakkrieg ging es bei der Kundgebung. In Kolumbien gab es schon den zweiten Tag in Folge Zusammenstöße zwischen Studenten und der Polizei. Nach Kolumbien kommt Bush am Sonntag.