Eilmeldung

Eilmeldung

Chavez: "Bush ist politisch tot - der riecht ja nicht mal mehr nach Schwefel"

Sie lesen gerade:

Chavez: "Bush ist politisch tot - der riecht ja nicht mal mehr nach Schwefel"

Schriftgrösse Aa Aa

Auch in Montevideo kam es wie zuvor schon in Brasilien und Kolumbien, einer der weiteren Stationen der Reise, zu Protestdemonstrationen gegen den Besuch von Bush. Unter den Demonstranten waren auch Vertreter der linken
Regierungskoalition.

Bush hatte zum Abschluß seines Besuchs in Brasilien ein Armenviertel in Sao Paulo besucht. Abweichend vom Protokoll griff sich Bush ein Musikinstrument, tanzte und musizierte mit den Kindern. Außerdem erzählte er ihnen von Gott.
Alle Menschen hätten etwas gemein: sie gehörten der großen Familie Gottes an.

Bushs Nemesis, Venezuelas Präsident Hugo Chavez bezeichnete vor 20 000 Menschen in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires Bush als “politische Leiche”. Er rieche nicht mal mehr nach Schwefel – eine Anspielung auf seinen gern
gepflegten Vergleich Bushs mit dem Teufel.

Chavez wurde bei seinem Auftritt von “Müttern der Plaza de Mayo” mitihren weißen Kopftüchern flankiert. Sie hatten in der 70er Jahren die gegen die argentinische Militärjunta gekämpft.