Eilmeldung

Eilmeldung

Chavez auf Konkurrenztour durch Lateinamerika

Sie lesen gerade:

Chavez auf Konkurrenztour durch Lateinamerika

Schriftgrösse Aa Aa

Auf diese Begleitung könnte George Bush wohl verzichten: Immer in etwas Abstand reist auch Hugo Chavez gerade durch Südamerika, Venezuelas Präsident und inzwischen berühmter Bush-Gegner. Hier besucht er Evo Morales, seinen ebenfalls linksgerichteten Kollegen in Bolivien. Ihr Ziel: Die Stadt Trinidad, seit Wochen von schweren Überschwemmungen getroffen. Chavez verspricht Hilfe, ebenso wie Kubas Parlamentspräsident, der außerdem auch noch Grüße von Fidel Castro bringt.

Auch mit Worten geizt Chavez wieder einmal nicht: Bush nennt er einen Heuchler, wenn er sich über die Armut in Lateinamerika besorgt zeige. Dabei helfen auch die USA in Boliviens Flutgebiet, mit gut einer Million Euro: Aber Venezuela steuert zehnmal mehr bei. Und auch auf seiner Reise bleibt Chavez dem amerikanischen Präsidenten natürlich auf den Fersen: Seine nächste Station ist Nikaragua.