Eilmeldung

Eilmeldung

Explosion in Marokko war möglicherweise Selbstmordanschlag

Sie lesen gerade:

Explosion in Marokko war möglicherweise Selbstmordanschlag

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Explosion in einem Cafe in Marokko hat die Furcht vor Terroranschlägen neu entfacht. Die marokkanische Polizei versucht, festzustellen, ob es sich um einen Selbstmordanschlag handelte: Nach Angaben der Behörden in der Hafenstadt Casablanca hatten zwei unbekannte Männer am Sonntagabend in einem Internetcafe Webseiten betrachtet, die den Terrorismus verherrlichen. Sie seien vom Sohn des Cafébesitzers zur Rede gestellt worden. Daraufhin sei eine Bombe explodiert, die in der Kleidung des einen Kunden versteckt war, hieß es weiter. Der Mann sei sofort tot gewesen. Sein Begleiter und drei weitere Personen wurden leicht verletzt. Im selben Stadtviertel Casablancas waren vor fast vier Jahren bei mehreren fast zeitgleichen Selbstmordanschlägen auf westliche und jüdische Einrichtungen insgesamt 45 Menschen ums Leben gekommen, darunter 12 Attentäter.