Eilmeldung

Eilmeldung

Vanhanen gewinnt Parlamentswahl in Finnland

Sie lesen gerade:

Vanhanen gewinnt Parlamentswahl in Finnland

Schriftgrösse Aa Aa

Siegerstimmung bei Finnlands Konservativen – Bei den Parlamentswahlen hat die Partei unter der Führung des 35-jährigen Jyrki Katainen ein unerwartet gutes Ergebnis erzielt.

Nach Auszählung aller Stimmen liegt sie bei 22,3 Prozent, und damit nur knapp hinter dem Wahlsieger, der Zentrumpartei. Katainen hatte sich vor der Wahl bereit erklärt eine Koalition mit dem Zentrum einzugehen.

Ministerpräsident Matti Vanhanen hat mit seiner
Zentrumspartei zwar Stimmen verloren, kann aber weiterregieren. Mit 23,1 Prozent behauptete er seine Position als stärkste Kraft. Damit erneuert der Regierungschef seinen Wahlsieg von 2003; da löste seine Partei die Sozialdemokraten als stärkste Kraft im Parlament ab.

Letztere sind die klaren Verlierer der Wahl. Die Sozialdemokraten von Finanzminister Eero Heinäluoma kam auf nur 21,4 Prozent der Stimmen gegenüber bisher 24,7 Prozent, und wurde damit drittstärkste Partei. Bereitis vor der Wahl hatten Umfragen angedeutet, dass der Partei die Rolle in der Opposition drohen könnte. Heinäluoma hatte bereits im Vorfeld vor einer “buergerlich-konservativen” Koalition gewarnt.

Im neuen Reichstag hat das Zentrum 51 Abgeordnete gegenüber 50 Konservativen. Die SPD hat kuenftig 45 Sitze.

Die Parteien hatten sich vor der Wahl um Harmonie bemueht. Gemeinsame Priorität ist die Modernisierung des finnischen Wohlfahrtsstaats. In Finnland schreitet die Alterung der Bevölkerung im europäischen Vergleich am schnellsten voran.