Eilmeldung

Eilmeldung

Deutsche Bundeskanzlerin Merkel auf den Spuren der EU

Sie lesen gerade:

Deutsche Bundeskanzlerin Merkel auf den Spuren der EU

Schriftgrösse Aa Aa

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hat wenige Tage vor dem 50. Jubiläum der Gründungsverträge Rom einen Kurzbesuch abgestattet. Unter anderem besichtigte sie das Kapitol, wo die Europäische Union aus der Taufe gehoben wurde, sowie das Original der Römischen Verträge. Dies sei ein emotionaler Augenblick gewesen, sagte Frau Merkel. Insbesondere weil man in Rom stärker als anderswo spüre, aus welchen Wurzeln die EU entstanden sei.

Am 25. März 1957 wurden die Römischen Verträge unter anderem vom damaligen deutschen Kanzler Konrad Adenauer unterzeichnet. Damit war die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft geboren, der Vorläufer der heutigen EU. An der Wiege standen neben Deutschland auch Frankreich, Italien, die Niederlande, Belgien und Luxemburg.

Heute sieht Europa ein wenig anders aus – und mit einem flotten Logo zum Jubiläum will Brüssel die Gemeinsamkeit der inzwischen 27 Mitgliedstaaten betonen. Das Logo “Together since 1957” stammt übrigens von einem polnischen Designer, der dafür immerhin 6000 Euro Preisgeld erhielt.