Eilmeldung

Eilmeldung

Somalische Aufständische schänden tote Soldaten

Sie lesen gerade:

Somalische Aufständische schänden tote Soldaten

Schriftgrösse Aa Aa

In der somalischen Hauptstadt Mogadischu hat es es die schwersten Gefechte seit Monaten geben. Dabei sind mindestens 15 Menschen getötet und über 60 verletzt worden.

Aufständische schändeten die Leichen mehrerer Soldaten der somalischen Truppen oder deren äthiopischer Verbündeter. Die Szenen erinnerten an den Abschuss eines US-Hubschraubers vor 14 Jahren, als Aufständische tote US-Soldaten durch die Straßen zogen.

In Mogadischu kommt es fast täglich zu Angriffen, bei denen Menschen getötet werden. Die Regierung schreibt die Attacken aufständischen Islamisten zu, die Kontakte zum Terrornetzwerk El-Kaida haben sollen. Auch deshalb schauen die USA genau auf die Situation in Somaila. “Wir versuchen, die Regierung in Sicherheitsfragen zu unterstützen”, sagte der US-Botschafter in Kenia, Michael Ranneberger. “Wir wollen sicherstellen, dass Terroristen nicht denken, dass Somalia ein sicherer Platz für sie ist.”

Islamistische Truppen hatten im vorigen Sommer weite Teile Somalias unter ihre Kontrolle gebracht. Zum Jahreswechsel waren sie von Regierungstruppen und äthiopischen Soldaten vertrieben worden.