Eilmeldung

Eilmeldung

Zehn Tote bei Brand in Moskauer Nachtklub

Sie lesen gerade:

Zehn Tote bei Brand in Moskauer Nachtklub

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Brand in einem Moskauer Nachtklub sind zehn Menschen getötet worden. Sie erstickten in dichtem Rauch an Kohlenmonoxid. Weitere vier Gäste überlebten eine Vergiftung; etwa einhundertfünfzig hatten sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht, als das Feuer gegen drei Uhr nachts ausbrach. Zwei der Toten stammten aus Bulgarien.

Inzwischen scheint nach Zeugenaussagen klar, dass die allabendliche Vorführung eines Barkeepers mit brennenden Getränken die Katastrophe
auslöste. Bei dieser Vorführung fing offenbar seine Kleidung Feuer, gleich danach ein Behälter mit Alkohol. Der Klub füllte sich daraufhin schnell mit dunklem Rauch. Nach anderthalb Stunden war der Brand gelöscht. Die Staatsanwaltschaft untersucht jetzt, ob Brandschutzvorschriften verletzt wurden.

Das Feuer in Moskau kommt nach mehreren schweren Unglücken in Russland in letzter Zeit; darunter gerade erst diese Woche der Brand in einem Altersheim mit mehr als sechzig Toten und ein Feuer in einer Moskauer Drogenklinik im Dezember mit über vierzig Opfern. In dem einen Fall war – von anderen Mängeln abgesehen -mindestens ein Notausgang verschlossen, in dem anderen waren Fenster verriegelt. Seit diesen Katastrophen wird in Russland wieder neu über
Sicherheitsmängel debattiert.