Eilmeldung

Eilmeldung

Hu Jintao in Russland: Moskau und Peking wollen Wirtschaftsbeziehungen ausbauen

Sie lesen gerade:

Hu Jintao in Russland: Moskau und Peking wollen Wirtschaftsbeziehungen ausbauen

Schriftgrösse Aa Aa

Russland und China wollen wirtschaftlich enger zusammenarbeiten. Das machten sie zum Auftakt des dreitägigen Besuchs des chinesischen Staats- und Parteichefs Hu Jintao in Moskau deutlich. Der Gastgeber, Russlands Präsident Vladimr Putin, äußerte sich zum Stand der Beziehungen zufrieden. Diese entwickelten sich aktiv und sollten ausgebaut werden.

Der Handel zwischen den Nachbarländern wuchs in den vergangenen Jahren stetig und erreichte 2006 ein Volumen von rund 25 Milliarden Euro. Dabei waren die russischen Exporte in die Volksrepublik um rund eine Milliarde höher.

Das boomende China hat großes Interesse an Energie und Rohstoffen aus Russland. Nach Berichten der Moskauer Zeitung “Kommersant” drängt Peking jedoch auf einen schnelleren Bau der Pipeline von den sibirischen Ölfeldern nach China als von Russland geplant.

Die Reise einer Delegation des staatlichen chinesischen Ölkonzerns CNPC vor dem Gipfel sei ohne Ergebnis geblieben. Derzeit importiert China russisches Öl per Bahn.