Eilmeldung

Eilmeldung

Nordirland: Frist aus London läuft ab

Sie lesen gerade:

Nordirland: Frist aus London läuft ab

Schriftgrösse Aa Aa

Kurz vor Ablauf des britischen Ultimatums zeichnet sich eine Annäherung in Nordirland ab. Wie aus Parteikreisen verlautete, wollen die Protestantenpartei DUP unter der Führung von Ian Paisley und die katholische Sinn Fein heute zu Gesprächen zusammenkommen.

Bis Mitternacht müssen sich beide Seiten einigen und eine gemeinsame Regierung bilden. Sonst droht London damit, das Parlament aufzulösen. Am Wochenende hatte Paisley jedoch einen Aufschub von sechs Wochen gefordert.

Der britische Nordirland-Minister Peter Hain appellierte am Vorabend zwar erneut an beide Seiten, allerdings ließ er einen Ausweg aus der politischen Sackgasse offen. Wenn die Parteien DUP und Sinn Fein gemeinsam vor dem Ablaufen des Ultimatums erklärten, eine andere Lösung gefunden zu haben, dann werde er darüber nachdenken. Dieser Prozess solle nicht gestoppt werden.

Beide Parteien waren Anfang März als die beiden stärksten Kräfte aus Wahlen hervorgegangen. Mit einer gemeinsamen Regionalregierung von Katholiken und Protestanten soll der Friedensprozess in Nordirland dauerhaft abgesichert werden.