Eilmeldung

Eilmeldung

Tschechien zu Verhandlungen mit USA über Raketenabwehrsystem bereit

Sie lesen gerade:

Tschechien zu Verhandlungen mit USA über Raketenabwehrsystem bereit

Schriftgrösse Aa Aa

Der tschechische Ministerpräsident Mirek Topolanek will mit den USA über das umstrittene US-Raketenabwehrsystem verhandeln. Die Prager Regierung sei der Ansicht, dass es Bedrohungen gebe, auf die man mit einem Abwehrsystem reagieren solle, sagte Topolanek. US-Präsident George W. Bush hat unterdessen seinem russischen Kollegen Wladimir Putin in einem Telefonat zugesichert, die diesbezüglichen Bedenken Moskaus detailliert zu besprechen.

Das Raketenabwehrsystem soll in der Kleinstadt Jince bei Prag stationiert werden. Widerstand jedoch regt sich im Nachbardorf Trokavec. Bei einer Abstimmung votierten 71 von 72 stimmberechtigten Bürgern gegen die Radarstellung. Allerdings hat das Referendum nur symbolische Bedeutung, da die tschechische Regierung das Vorhaben durch das Parlament absegnen lassen will. Auch in der Hauptstadt Prag fanden sich im Januar Hunderte Menschen zu einer Demonstration gegen das Raketenabwehrsystem und für eine landesweite Volksabstimmung ein. Laut Umfragen lehnt eine deutliche Mehrheit der Tschechen die diesbezüglichen Pläne der USA ab.