Eilmeldung

Eilmeldung

Polizeioffensive gegen die ETA

Sie lesen gerade:

Polizeioffensive gegen die ETA

Schriftgrösse Aa Aa

In Spanien und Frankreich hat die Polizei zehn mutmaßliche Terroristen der baskischen Untergrundorganisation ETA festgenommen. Zwei von ihnen wurden in Gewahrsam genommen, als sie in Südwestfrankreich mit einem gestohlenen Auto eine Straßensperre durchbrachen. Unter den im den Provinzen des spanischen Baskenlandes Festgenommenen ist auch der lange gesuchte ehemalige Führer der ETA-Jugendorganisation José Angel Lerin Sanchez. Er und andere Verdächtige trugen gefälschte Papiere bei sich.

Bei der Razzia wurden ebenfalls große Mengen Handfeuerwaffen sichergestellt und mindestens 30 Kilogramm Sprengstoff sowie Zünder für Bomben. Für den baskischen Innenminister Javier Balza bedeutet das höchste Alarmstufe: “Die Polizei geht zur Zeit davon aus, dass die ETA versucht, ihre Kommando-Ebene wieder aufzubauen, um dann auch wieder mit Anschlägen in Aktion zu treten.”

Die spanische Zentralregierung bestätigte dies vorerst nicht. Im Innenministerium hieß es, die Hypothese bevorstehender Attentate sei “möglich” – um sichere Angaben zu machen müssten aber noch weitere Ergebnisse abgewartet werden.