Eilmeldung

Eilmeldung

Thailand: Schweizer wegen Majestätsbeleidigung zu 10 Jahren Haft verurteilt

Sie lesen gerade:

Thailand: Schweizer wegen Majestätsbeleidigung zu 10 Jahren Haft verurteilt

Schriftgrösse Aa Aa

Majestätsbeleidigung kommt einen Schweizer in Thailand teuer zu stehen. Der 57-jährige Oliver Rudolf Juver muss für 10 Jahre ins Gefängnis, weil er im Dezember Bilder des Königs mit Farbe beschmiert hatte. Überwachungskameras hielten fest, wie der Mann, der seit 10 Jahren in Thailand lebt, schwarze Farbe über fünf Porträts des Monarchen sprühte. Sein Anwalt erklärte, er habe sich “in einem Rauschzustand” befunden.

Ursprünglich hatte das Gericht den Mann zu 20 Jahren Haft verurteilt, das Strafmaß aber wegen der Geständigkeit des Angeklagten auf 10 Jahre reduziert. Dabei wäre selbst das ursprüngliche Urteil noch vergleichsweise mild gewesen. Denn der 79-jährige König Bhumibol Adulyadej wird in Thailand tief verehrt, und die Gesetze gegen Majestätsbeleidigung sehen vor, dass jeder Anklagepunkt mit 15 Jahren Haft bestraft werden kann. Theoretisch hätte der Richter also eine Strafe von 75 Jahren verhängen können.