Eilmeldung

Eilmeldung

Deeskalation im Streit um britische Marinesoldaten in Sicht

Sie lesen gerade:

Deeskalation im Streit um britische Marinesoldaten in Sicht

Schriftgrösse Aa Aa

Im Streit um die 15 vom Iran gefangengenommenen britischen Soldaten zeichnete sich am Dienstag eine diplomatische Lösung ab. Unterhändler beider Seiten bemühen sich, Möglichkeiten für eine Freilassung der Soldaten auszuloten. In ihren öffentlichen Äußerungen legten beide Seiten Mäßigung an den Tag.

In Glasgow betonte der britische Premierminister Tony Blair den Wunsch nach einer baldigen diplomatischen Lösung, gleichzeitig drohte er jedoch auch dem Iran: “Die ganze Zeit hatten wir zwei Möglichkeiten. Die eine besteht darin,
dies auf friedliche Weise durch Verhandlungen zu lösen, die andere darin, klarzumachen, daß, wenn das nicht möglich ist, sich unsere Haltung verhärtet”, sagte Blair.

Der Vorsitzende des Nationalen Sicherheitsrates des Iran, Ali Laridschari bestätigte, daß es diplomatische Kontakte gibt. Eine diplomatische Lösung, so Laridschari, sei im Bereich des Möglichen.

Wie die britische Tageszeitung INDEPENDENT berichtet, könnte die Krise durch den Versuch amerikanischer Soldaten im Januar ausgelöst worden sein, zwei hohe iranische Funktionäre im Irak zu entführen.