Eilmeldung

Eilmeldung

Eni kauft 20 Prozent Anteile aus Yukos-Konkursmasse

Sie lesen gerade:

Eni kauft 20 Prozent Anteile aus Yukos-Konkursmasse

Schriftgrösse Aa Aa

Der italienische Energiekonzern Eni hat 20 Prozent der Gazprom-Tochter Gazpromneft aus der Konkursmasse des zerschlagenen russischen Ölkonzerns Yukos ersteigert. Der Gesamtpreis für das Paket lag bei mehr als vier Millarden Euro, hieß es. Vor der Versteigerung hatte Eni eine Option zur Übernahme der Aktien durch den staatlichen russischen Gaskonzern Gazprom vereinbart. Zeitungsberichten zufolge wollte Gazprom aus Angst vor möglichen Klagen von Yukos-Aktionären nicht selber bieten. Der ehemalige Yukos-Haupteigner und Kreml-Kritiker Michail Chodorkowski verbüßt wegen Betrugs und Steuerhinterziehung eine achtjährige Lagerhaft in Sibirien. Der Konzern war mit milliardenschweren Steuernachforderungen in die Pleite getrieben worden. Yukos hatte seinen wichtigsten Förderbetrieb, Juganskneftegas, bereits an Rosneft abgeben müssen.