Eilmeldung

Eilmeldung

Indonesisches Gericht spricht Playboy-Chef frei

Sie lesen gerade:

Indonesisches Gericht spricht Playboy-Chef frei

Schriftgrösse Aa Aa

Bilder von leicht bekleideten Models sind keine Pornografie. Zu diesem Urteil kam ein Richter am in Indonesien und sprach den Herausgeber des indonesischen Playboy-Magazins überraschend frei. Die Staatsanwaltschaft hatte zwei Jahre Haft gefordert. Der 42-Jährige Erwin Arnada war wegen Verletzung der Moralnormen angeklagt gewesen. Er hatte argumentiert, die indonesische Playboy-Ausgabe sei gut für die Entwicklung einer pluralistischen Gesellschaft. Die erste Ausgabe des Magazins, in der keine Bilder von nackten Models gezeigt wurden, hatte in Indonesien vor einem Jahr für teils gewalttätige Proteste konservativer islamischer Gruppen gesorgt. Inzwischen erscheint die Zeitschrift wieder, sie ist nicht verboten. Auch an diesem Donnerstag zeigten sich islamistische Gruppen schockiert. Ihre Anhänger hatten den Prozess in einem Distriktgericht von Jakarta verfolgt. Die Polizei war mit einem großen Aufgebot vor Ort.