Eilmeldung

Eilmeldung

ETA will Friedensprozess fortsetzen

Sie lesen gerade:

ETA will Friedensprozess fortsetzen

Schriftgrösse Aa Aa

Mitten in der Kampagne für die Kommunalwahlen bietet die ETA der spanischen Regierung an den Friedensprozess fortzusetzen.

Mitglieder der baskischen Untergrundorganisation erklärten sich zu neuen Zugeständnissen bereit. – Allerdings müssten die “Angriffe auf das Baskenland” aufhören.

Dazu zählen sie die Polizei-Operation der vergangenen Woche – die grösste gegen die ETA seit einem Jahr. Zehn mutmaßliche Terroristen wurden festgenommen, 200 Kilogramm Sprengstoff sichergestellt.

Seit Januar betrachtet die Regierung den Friedens-Prozess als gescheitert. Zuvor hatte die ETA mit einem Bombenanschlag auf den Madrider Flughafen die Waffenruhe gebrochen.

Die Speraratisten betonten nun, sie hielten an
ihrer “Waffenruhe” fest, drohten aber indirekt neue Terroranschläge an, wenn Madrid sie nicht an den Wahlen am 27. Mai teilnehmen lasse. Die Regierung hingegen verlangt von den ETA-nahen Parteien – Batasuna und den “Vereinten Patriotischen Sozialisten” – sich zuvor von Terror und Gewalt loszusagen.