Eilmeldung

Eilmeldung

Widerstand gegen amerikanische Truppen

Sie lesen gerade:

Widerstand gegen amerikanische Truppen

Schriftgrösse Aa Aa

In der irakischen Kleinstadt Mahmudija sind bei einem Sprengstoffanschlag mindestens siebzehn Menschen ums Leben gekommen. Die ferngezündete Autobombe explodierte in einem Industrieviertel, 26 weitere Iraker wurden verletzt.
Es ist das jüngste in einer Reihe von Attentaten ausserhalb der Hauptstadt Bagdad seit irakische und US-Truppen hier ihre Sicherheitsoffensive begonnen haben.

Der Widerstand gegen die amerikanischen Streitkräfte versammelte sich unterdessen in der schiitischen Stadt Nadschaf. Iraker aus allen Teilen des Landes folgten dem Aufruf des radikalen Schiiten-Führers Muktada al-Sadr. Am Montag jährt sich zum vierten Mal der Sturz des Regimes von Saddam Hussein. In Bagdad wurde deshalb bereits eine Ausgangssperre verhängt.
Nadschaf ist eine der drei Städte, wo die Iraker von den multinationalen Truppen bereits die Verantwortung übernommen haben.