Eilmeldung

Eilmeldung

Linke Priester fordern offizielle Kirche Spaniens heraus

Sie lesen gerade:

Linke Priester fordern offizielle Kirche Spaniens heraus

Schriftgrösse Aa Aa

Eine aufsässige Gemeinde in Madrid macht der römisch-katholischen Kirche Spaniens zu schaffen. Trotz eines Verbotes hielten politisch linksgerichtete Priester in dem Arbeiterviertel Entrevias eine Ostermesse ab. Die Geistlichen der Gemeinde San Carlos Borromeo gehören der Strömung der Befreiungstheologie an, die die Bibel sozialkritisch interpretiert.

Man stellt sich hier bewusst in den Dienst der Armen, und fordert Bräuche der offiziellen katholischen Kirche heraus, wie Vater José Diaz erklärt. Bei der Kommunion wird normales Brot oder schon auch mal hausgemachter Kuchen ausgeteilt, zudem haben fast 200 Obdachlose ihre Postanschrift am Briefkasten der Gemeindekirche.

“Sie geben uns eine Bleibe, sie geben uns Kleidung und sie geben uns zu essen”, erklärt eine der Obdachlosen. Nicht wenige der Priester in San Carlos Borromeo sagen, dass sie ihre Meinung über die offizielle Kirche geändert haben, als diese mit der Franco-Diktatur kollaborierte.