Eilmeldung

Eilmeldung

Sorge in Algerien vor weiterer Gewalt nach blutigen Anschlägen von Algier

Sie lesen gerade:

Sorge in Algerien vor weiterer Gewalt nach blutigen Anschlägen von Algier

Schriftgrösse Aa Aa

Einen Tag nach den tödlichen Anschlägen in der algerischen Hauptstadt Algier steigt dort die Angst vor einer Rückehr zum blutigen politischen Konflikt der 90er Jahre. Die Attentate haben die Dämonen der Gewalt geweckt, die wir lange für gebändigt gehalten haben, schreibt die Tageszeitung Liberté.
Passanten auf den Straßen von Algier reagierten entsetzt auf die Ermordung von 33 Menschen. “Eine unverzeihliche Tat, verübt von Menschen ohne jede Skrupel”, sagte ein Mann, und ein anderer erklärte, er sei schockiert, habe aber bemerkt, dass die Sicherheitsmaßnahmen in jüngster Zeit gelockert worden seien.
Fast gleichzeitig waren am Mitwoch Bombenanschläge auf einen Regierungspalast und eine Polizeiwache in der Hauptstadt Algeriens verübt worden. Wenig später erschien im Internet ein Bekennerschreiben einer Gruppe, die sich als “Al-Kaida des Islamischen Maghreb” bezeichnet, also als den nordwest-afrikanischen Arm der Organisation.
Algerische Ermittler konzentrieren ihre Fahndung auf mutmaßliche Hintermänner des Al-Kaida-Netzwerks. In Algier wurden derweil die Sicherheitsmaßnahmen massiv verstärkt.