Eilmeldung

Eilmeldung

Schwedens Regierung senkt auf breiter Front die Steuern

Sie lesen gerade:

Schwedens Regierung senkt auf breiter Front die Steuern

Schriftgrösse Aa Aa

Schweden will wegen der guten wirtschaftlichen Konjunktur die Steuerlast für seine Bürger erleichtern. Das erklärte der Finanzminister der neuen Mitte-Recht-Regierung, Anders Borg, bei der Vorlage des neuen Haushaltsgesetzes.

Stockholm verspricht sich von der Initiative vor allem einen Rückgang der Arbeitslosenzahlen. Borg kündigte vor dem Parlament eine Abschaffung der Vermögenssteuer, eine Verringerung der Grundsteuer sowie Erleichterungen für Unternehmen an.

Die Steuerquote bezogen auf das Bruttoinlandsprodukt soll dadurch im laufenden Jahr auf 47,7 Prozent und 2008 auf 47,2 Prozent zurückgehen. Für 2009 rechnet die Regierung dann wieder mit einem leichten Anstieg der Quote. Gleichzeitig hob Stockholm die Wachstumsprognosen für das laufende Jahr von 3,3 auf 3,7 Prozent an.

Ein starke Auslandsnachfrage, hohe Investitionstätigkeit und niedrige Zinsen hätten zu einer Verbesserung des heimischen Wirtschaftsklima geführt.