Eilmeldung

Eilmeldung

Rußland und China gegen Unabhänigkeit des Kosovo

Sie lesen gerade:

Rußland und China gegen Unabhänigkeit des Kosovo

Schriftgrösse Aa Aa

Rußland lehnt es ab, in der Frage des Kosovo-Status Serbien eine Lösung “aufzuzwingen”. Dies sei “absolut inakzeptabel”, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Donnerstag nach einem Treffen mit dem serbischen Präsidenten Boris Tadic. Rußland wünscht eine Fortsetzung der Verhandlungen zwischen Serben und Kosovo-Albanern.

Auch China signalisierte Unterstützung für Serbien. Peking forderte die Wahrung der “territorialen Integrität und der Souveränität Serbiens”. Es gehe darum, eine “haltbare” und für “beide Seiten” akzeptable Lösung zu finden. Belgrad rechnet damit, daß auch China im Weltsicherheitsrat gegen die vorgeschlagene international kontrollierte Unabhängigkeit des Kosovos stimmen wird.