Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Handgepäck-Vorschriften auf 2008 verschoben

Sie lesen gerade:

EU-Handgepäck-Vorschriften auf 2008 verschoben

Schriftgrösse Aa Aa

Die neuen Vorschriften der EU für die Größe des Handgepäcks im Flugzeug werden ein Jahr später in Kraft treten als geplant: Die Europäische Kommission verschob auf Bitten der Fluggesellschaften den Termin von Mai 2007 auf Mai 2008. Sie will zusammen mit den Airlines prüfen, ob die Vorschriften praktisch sind und tatsächlich mehr Sicherheit vor Terroranschlägen bringen. Demnach soll Handgepäck künftig nicht größer als 56×45 cm und maximal 25 cm tief sein.

Die Vorschriften waren wie die Beschränkungen für Flüssigkeiten an Bord im Herbst verabschiedet worden waren, doch nur letztere sind bereits Pflicht.

Die Höchstmaße für die Größe entprechen den internationalen IATA-Empfehlungen und werden von vielen Fluggesellschaften heute schon freiwillig eingehalten. Andere wollen den Wünschen der Passagiere weitestmöglich entgegenkommen. Sie baten um mehr Zeit, die Fluggäste auf die neue Pflicht vorzubereiten. Die EU hatte die Regeln nach den versuchten Anschlägen auf Flugzeuge im vergangenen August eingeführt.