Eilmeldung

Eilmeldung

China weiter auf dem Vormarsch - Volksrepublik jetzt zweitgrößter Automarkt der Welt

Sie lesen gerade:

China weiter auf dem Vormarsch - Volksrepublik jetzt zweitgrößter Automarkt der Welt

Schriftgrösse Aa Aa

Mit 7,2 Millionen Neuzulassungen 2006 hat China Japan als zweitgrößten Automarkt der Welt abgelöst. Dementsprechend ist die Shanghai Auto Show inzwischen auch für alle westlichen Hersteller zur Pflichtversanstaltung aufgestiegen. Audi und BMW haben hier sogar zum ersten Mal Weltneuheiten von größerer Bedeutung gezeigt.

Allein der amerikanische Konzern General Motors zeigt auf dieser größten chinesischen Automesse 41 Fahrzeuge, darunter auch ein ökologisch-fortschrittliches Auto, dessen Motor mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle angetrieben wird.

“Ich denke, dass gerade China für diese Technologie ein interessanter Markt ist, insbesondere aufgrund der schnellen Wachstums der chinesischen Industrie einerseits und dem wachsendem Bedarf nach Mobilität in der Bevölkerung andererseits”, sagte Christian Kunstman von General Motors.

Zur Zeit führen die japanischen Produzenten mit 26% den Absatzmarkt an, die mittlerweile mehr als 200 chinesischen Hersteller haben einen Anteil von 25,7% auf dem eigenen Markt. Mit 22% liegen die europäischen Automobilbauer noch weit vor den amerikanischen mit 14%.

VW bringt mit dem für Erdgas ausgelegten Touran EcoFuel auch einen besonderen Sparmotor ins Land. Der wird auch gebraucht: Mit Blick auf das Engagement bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking will VW den Verbrauch in den eigenen Fahrzeugen bis 2010 um 20 Prozent verringern.