Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Hauptstadtbezirk Mexiko erlaubt Abtreibung


welt

Hauptstadtbezirk Mexiko erlaubt Abtreibung

Im Bezirk der mexikanischen Hauptstadt Mexiko-Stadt ist Abtreibung künftig keine Straftat mehr. Das Parlament des rund 8,7 Millionen Einwohner zählenden “Distrito Federal” verabschiedete am Dienstag nach mehrstündiger Debatte mit 46 zu 19 Stimmen eine entsprechende Reform des Strafgesetzes.

Demnach dürfen Frauen künftig in den ersten zwölf Schwangerschaftswochen straffrei eine Abtreibung vornehmen. Ander sieht es im Fall einer Vergewaltigung, einer Missbildung des Fötus oder einer Gefahr für das Leben der Mutter aus. Dann darf auch nach der zwölften Woche noch abgetrieben werden.

Im katholisch geprägten Lateinamerika ist Abtreibung bislang nur legal in Kuba, Guyana und Puerto Rico. Das Thema polarisierte die mexikanische Öffentlichkeit. Im Vorfeld der Abstimmung hatten in Mexiko-Stadt mehrmals Abtreibungsbefürworter und -gegner demonstriert.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Mexiko-Stadt lockert Abtreibungsrecht