Eilmeldung

Eilmeldung

Streit um französisches Fernsehduell vor der Wahl

Sie lesen gerade:

Streit um französisches Fernsehduell vor der Wahl

Schriftgrösse Aa Aa

Vor der Stichwahl um die französische Präsidentschaft tobt ein heftiger Streit um ein Fernsehduell: Die Sozialistin Ségolène Royal wollte mit dem bereits ausgeschiedenen Zentrumspolitiker Francois Bayrou debattieren und dabei um die Stimmen seiner Wähler aus der ersten Runde werben. Der Fernsehsender, der Bezahlsender Canal Plus, hat jetzt aber abgesagt. Nicolas Sarkozy, Royals Gegner in der Stichwahl, soll dahinter stecken, sagt jedenfalls Bayrou. Der Hintergrund: Zum einen hat Sarkozy einflussreiche Freunde, gerade in den Medien. Zum anderen muss die Sendezeit zwischen den Kandidaten peinlichst genau ausgewogen sein. Allerdings hätte die Medienaufsicht CSA, die das überwacht, gegen das Duell gar nichts gehabt.

Bayrou sagt nun, er hätte genauso eine Sendung auch mit Sarkozy gemacht, wenn der gewollt hätte. Hier, so Bayrou wörtlich, hat jemand insgeheim Druck ausgeübt, damit die Sendung nicht stattfindet. So etwas werde ich nie hinnehmen. Sarkozy, der Gewinner der ersten Runde und Favorit für die zweite, verteidigt sich: Ein Fernsehduell könne es nur zwischen ihm und Royal geben. Es tue ihm leid für Bayrou, aber dessen Name stehe nun einmal am 6. Mai nicht auf den Wahlzetteln. Um es für alle Franzosen noch einmal klarzumachen: Eine solche Debatte müsse es doch geben zwischen denen, die zur Wahl stünden – und nicht mit denen, die gar nicht mehr dabei seien.

Bleibt noch Royal selber, die in allen Umfragen hinter Sarkozy liegt und die alles versuchen muss, um die Stichwahl am 6. Mai doch noch zu gewinnen. Sie hebt erneut hervor, dass Bayrous Politik und ihre nicht so verschieden seien. Sie habe sorgfältig verfolgt, was Bayrou im Wahlkampf gesagt habe: Und dabei habe sie etliche gemeinsame Werte und Prinzipien entdeckt.

Jetzt will aber doch noch der kleinere Sender BFM die Debatte morgen übertragen, sagt jedenfalls Royals Partei – BFM selbst bestätigt das noch nicht. Fest steht aber zumindest schon seit längerem das Fernsehduell Royal-Sarkozy, nächste Woche Mittwoch, vier Tage vor der Entscheidung.