Eilmeldung

Eilmeldung

Blairs Labour-Partei in Bedrängniss

Sie lesen gerade:

Blairs Labour-Partei in Bedrängniss

Schriftgrösse Aa Aa

Bei den Kommunalwahlen in Großbritannien zeichnet sich eine herbe Niederlage für Tony Blairs New Labour ab. Viele Britten nutzen den Urnengang zu einer Abrechung mit ihrem Premierminister, der kurz vor seinem im Sommer erwarteten Rüchzug seine legendäre Popularität verloren hat.

Ganz besonders gilt das für die Wähler in Schottland und Wales, die gleichzeitig ihre Regionalparlamente neu wählen. In der schottischen Volksversammlung könnte gar eine Partei an die Macht kommen, die für eine vollständige Unabhängigkeit von London kämpft.

Die nationalistische SNP von Parteiführer Alex Salmond liegt nach Umfragen in der bisherigen Labour-Hochburg weit in Führung. Im Wahlkampf hatte Salmond angekündigt, im Falle eines Wahlsieges innerhalb von vier Jahren ein Referendum zur Unabhängigkeit zu organisieren.

Der Sieg der SNP wäre ein besonders harter Schlag auch für den britischen Finanzminister Gordon Brown, der voraussichtlich im Sommer Blairs Nachfolge antritt, und selber Schotte ist.

Brown hatte für den Fall eines SNP-Sieges vor einer “Balkanisierung” Großbritanniens und einem “Bankrott” Schottlands gewarnt – und sich mit dieser Formulierung die Sympathien vieler Schotten verspielt.