Eilmeldung

Eilmeldung

London: Illegale Einwanderer demonstrieren für ihre Legalisierung

Sie lesen gerade:

London: Illegale Einwanderer demonstrieren für ihre Legalisierung

Schriftgrösse Aa Aa

Tausende illegale Einwanderer haben am Montag in London für mehr Rechte demonstriert. Zu der Aktion hatte die Organisation “Strangers into Citizens” aufgerufen. Der Name ist Programm: die Organisatoren fordern für alle Illegalen, die länger als vier Jahre im Land leben, eine Arbeitserlaubnis. Und nach zwei weiteren Jahren ein dauerhaftes Bleiberecht.

Unterstützt wurde die Aktion von zahlreichen religiösen Führern und Politikern. Der katholische Kardinal Cormac Murphy-O’Connor rief dazu auf, die Illegalen mit Gerechtigkeit und Würde zu behandeln. Auch der Bürgermeister von London, Ken Livingstone, unterstützt die Forderung nach einer Legalisierung.

Schätzungsweise eine halbe Million illegaler Einwanderer leben in Großbritannien. Während die britische Wirtschaft von ihrer Schwarzarbeit profitiert, gehen dem Staat so jährlich bis zu anderthalb Milliarden Euro an Steuereinnahmen verloren.