Eilmeldung

Eilmeldung

Nach Ecofin-Beratungen: Immer noch keine klare EU-Linie zu Hedge-Fonds

Sie lesen gerade:

Nach Ecofin-Beratungen: Immer noch keine klare EU-Linie zu Hedge-Fonds

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Union ringt weiter um einen klaren Kurs bei Hedge-Fonds. Beratungen der EU-Finanzminister endeten am Dienstag zwar mit einer Erklärung, die Kreditgeber und Anleger auffordert, Risiken angemessen zu beurteilen und für Transparenz im Umgang mit den umstrittenen Fonds zu sorgen.

Unerwähnt bleibt in dem Text jedoch die Forderung des EU-Ratsvorsitzenden Deutschland nach einem freiwilligen Verhaltenskodex, den der Berliner Finanzminister Peer Steinbrück erneut vergeblich zu erreichen versuchte. Auf dem G8-Gipfel Anfang Juni im nordostdeutschen Heiligendamm soll das Thema erneut zur Sprache kommen – dort scheint aber vor allem angesichts des Widerstandes Großbritanniens und der USA neuer Streit vorprogrammiert.

In den beiden Ländern agieren die meisten der weltweit rund 9.000 Hedge-Fonds. Die EU-Finanzminister warnten ferner Frankreichs künftigen Präsidenten Nicolas Sarkozy davor, weiter Druck auf die Europäische Zentralbank auszuüben. Während des Wahlkampfes in Frankreich hatte dieser wiederholt gefordert, die unabhängige Institution einer stärkeren politischen Kontrolle zu unterziehen.