Eilmeldung

Eilmeldung

Nach Wahlsieg - Sarkozy in Klausur vor Malta

Sie lesen gerade:

Nach Wahlsieg - Sarkozy in Klausur vor Malta

Schriftgrösse Aa Aa

Bevor er ins Machtzentrum der französischen Republik – den Elysée-Palast – einzieht, gönnt sich Nicolas Sarkozy einige Tage Abstand. Unter dem Applaus der Angestellten verließ der neu gewählte französische Präsident das Luxushotel auf den Pariser Champs-Elysée, in dem er mit seiner Frau Cecilia und Sohn Louis die Nacht verbracht hatte. Am Abend kam er mit Familie und einigen Getreuen mit einem Privatflugzeug in der maltesischen Hauptstadt Valletta an.

An Bord einer 60-Meter Jacht will der neue Präsident nun zwei bis drei Tage ausspannen, wie sein Kampagnenchef Claude Géant bestätigte. Und Abstand vom Medienrummel der letzten Wochen gewinnen. Sarkozy wird sich aber auch Gedanken über seine Regierungsmannschaft machen. Bereits wenige Tage nach der offiziellen Amtsübernahme am 16. Mai will er das auf 15 Minister begrenzte Kabinett vorstellen. Als Favoriten für das Amt des Premierministers gelten sein Berater Francois Fillon und Sozialminister Jean-Louis Borloo.

Sarkozy hatte bei der Stichwahl am Sonntag exakt 53,06 der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten. Rund 30.000 seiner Anhänger hatten ihn auf dem Pariser Place de la Concorde bis spät in die Nacht gefeiert.

Gefeiert wurde auch in Allat-Yan. In dem ungarischen Ort 80 Kilometer östlich von Budapest steht das einstige Gut der ungarischen Adelsfamile. Seine Tante und ehemalige Angestellte stießen auf Sarkozy an. Sein Vater war 1944 nach Frankreich geflohen, nachdem russische Truppen das Gut der Familie beschlagnahmt hatten.