Eilmeldung

Eilmeldung

Noch keine heiße Spur zu entführtem britischen Mädchen

Sie lesen gerade:

Noch keine heiße Spur zu entführtem britischen Mädchen

Schriftgrösse Aa Aa

Hinter der Entführung eines britischen Mädchens aus einer Ferienanlage im Süden Portugals könnte ein internationaler Pädophilenring stecken. Das berichten portugiesische und britische Zeitungen. Andere Blätter vermuten, die dreijährige Madeleine könnte von einer Schieberbande gekidnappt worden sein, um für viel Geld an Adoptiveltern verkauft zu werden.

Polizeisprecher Olegario Sousa sagte am Dienstag, die Polizei habe über 350 Hinweise erhalten. Jeder einzelne werde ausgewertet. Man werde alles Notwendige tun, um dan Fall aufzuklären. Über 250 Polizisten und Helfer sind im Einsatz. 500 Wohnungen wurden bereits durchsucht, hunderte Menschen befragt.

Die dreijährige Madeleine McCann war am vergangenen Donnerstag aus ihrem Bett in einer Ferienahnlange bei Lagos im Süden Portugals entführt worden, während ihre Eltern zu Abend gegessen hatten.

Auch der bei Manchester United unter Vertrag stehende portugiesische Nationalspieler Christiano Ronaldo hat sich für die Freilassung der Dreijährigen eingesetzt. Jeder, der irgendwelche Informationen habe, solle sie sofort mitteilen, so der Fußballstar. Auch Madeleines Eltern haben bereits mehrmals über das Fernsehen an die Entführer appelliert, ihre Tochter freizulassen.