Eilmeldung

Eilmeldung

Generalstreik nach Unruhen legt Pakistan lahm

Sie lesen gerade:

Generalstreik nach Unruhen legt Pakistan lahm

Schriftgrösse Aa Aa

Nach den blutigen Ausschreitungen vom Wochenende in Pakistan hat die Opposition einen Generalstreik ausgerufen. In Karachi sowie in anderen größeren Städten Pakistans kam das Leben weitgehend zum Stillstand. Es handelt sich um den größten landesweiten Streik seit der Amtsübernahme von Präsident Pervez Musharraf im Jahr 1999.

Wie auch damals, richten sich die Proteste auch heute gegen das Staatsoberhaupt. “Wir verlangen seinen Rücktritt”, so ein Anhänger der Opposition, “außerdem fordern wir, daß Ifthikar Chaudry in sein Amt zurückkehrt, und daß es bald Neuwahlen gibt.”

Der Präsident des Obersten Gerichtes Pakistans, Ifthikar Chaudry, war am 9.März wegen angeblichen Machtmißbrauches von Musharraf entlassen worden – eine Entscheidung, die die schwelenden Konflikte zwischen Anhängern und Gegnern Musharrafs neu aufflammen ließ.

Der blutige Höhepunkt der Auseinandersetzung wurde am vergangenen Wochenende erreicht, als mindestens 39 Menschen bei Straßenkämpfen starben.