Eilmeldung

Eilmeldung

Weiter Gewalt in Gaza - Fatah beordert Verstärkung in die Region

Sie lesen gerade:

Weiter Gewalt in Gaza - Fatah beordert Verstärkung in die Region

Schriftgrösse Aa Aa

Der innerpalästinensische Konflikt im Gaza-Streifen hat am Dienstag morgen erneut Todesopfer gefordert. Bei einem Angriff bewaffneter Hamas-Mitglieder auf ein Trainingsgelände der Präsidentengarde starben mindestens sieben Menschen. Angaben von Ärzten zufolge soll es sich bei allen Opfern um Anhänger der Fatah-Bewegung von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas handeln.

Der Angriff ereignete sich am Grenzübergang Karni zu Israel. Seit vergangenen Freitag liefern sich die verfeindeten Palästinensergruppen schwere Gefechte, eine vorübergehende Waffenruhe am Sonntag hielt nur einige Stunden an. Die Fatah entsandte mittlerweile Verstärkung. Etwa 450 bewaffnete Anhänger der Gruppierung gelangten von Ägypten aus über den Grenzübergang Rafah in den Gaza-Streifen. Gestern hatte der Innenminister der palästinensischen Autonomiebehörde wegen der eskalierenden Gewalt sein Amt zur Verfügung gestellt.