Eilmeldung

Eilmeldung

Erste Auslandsreise führt Sarkozy nach Berlin

Sie lesen gerade:

Erste Auslandsreise führt Sarkozy nach Berlin

Schriftgrösse Aa Aa

Nur wenige Stunden nach seiner Vereidigung kam der neue französische Präsident zum Antrittsbesuch nach Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel empfing Nicolas Sarkozy mit militärischen Ehren. Beide stellten die symbolische Bedeutung dieses Besuchs heraus: Er solle zeigen, dass der deutsch-französische Motor der EU nun neuen Antrieb geben werde. So ging es beim anschließenden Arbeitstreffen um den Ausweg aus der Verfassungskrise. Die Begegnung der Politiker, die beide aus dem konservativen Lager stammen, fand in freundschaftlicher Atmosphäre statt.

“Lieber Nicolas, ist mir eine Freude, dass wir uns hier gleich am ersten Abend in Berlin treffen können”, begrüßte Merkel ihren Gast.

Der will keine Zeit verlieren: “Europa erwartet von uns, dass wir die Initiative ergreifen. Ich bin als Europäer gekommen und als Freund, im klaren Bewusstsein, dass Ergebnisse Not tun, und dass wir keine Zeit mehr haben. Ich danke Dir für die Einladung.”

Bis zum Juni-Gipfel will Merkel einen ersten Kompromiss finden zwischen Sarkozy, der einen Mini-Vertrag wünscht, und den Staaten, die so wenig wie möglich von der ursprünglichen Verfassung aufgeben möchten.