Eilmeldung

Eilmeldung

Nicolas Sarkozy ist am Mittwoch in einer feierlichen Zeremonie im Elysee-Palast offiziell zum 23. Staatspräsidenten Frankreichs gekürt worden.

Sie lesen gerade:

Nicolas Sarkozy ist am Mittwoch in einer feierlichen Zeremonie im Elysee-Palast offiziell zum 23. Staatspräsidenten Frankreichs gekürt worden.

Schriftgrösse Aa Aa

Der 52jährige hatte zuvor seinen Amtsvorgänger Jacques Chirac verabschiedet. Der nun 74 Jahre alte Chirac hatte das Amt 12 Jahre inne. Danach überreichte der Präsident des Verfassungsrates, Jean-Louis Debre, Sarkozy die Amtskette. Seine erste offizielle Auslandsreise führte ihn, kurz nach der Amtseinführung nach Berlin. Ein Symbol, wie wichtig ihm die deutsch-französischen Beziehungen sind.

Heute wird Präsident Sarkozy den neuen Premierminister vorstellen. Es wird der konservative, moderate Francois Fillon sein. Der 53jährige ist ein enger Vertrauter, Berater und Wegbegleiter von Nicolas Sarkozy. Er ist verheiratet und hat fünf Kinder. Er hatte schon mehrere Ministerämter inne.

Das Urgestein der konservativen Partei UMP, der 62 Jahre alte Allain Juppe, soll neuer Umweltminister werden. Von 1995 bis 1997 war er selbst einmal Frankreichs Premierminister. Bernard Kouchner, 68, Sozialist, Internist, Gesundheitsminister und Gründer von Aerzte ohne Grenzen, ist für den Außenministerposten am Quai d`Orsay vorgesehen.