Eilmeldung

Eilmeldung

Fillon stellt Kabinett vor

Sie lesen gerade:

Fillon stellt Kabinett vor

Schriftgrösse Aa Aa

Dominique de Villepin geht, Francois Fillon kommt: Wachwechsel im Matignon. In seiner ersten Regierungsansprache kündigte der neue französische Premierminister an, die Identität seines Landes in der Welt zu verteidigen und das Regierungsprogramm seines Chefs, des neuen Präsidenten Nicolas Sarkozy, vollständig umzusetzen. An diesem Freitag wird das neue Kabinett vorgestellt: Außenminister dürfte der Sozialist Bernard Kouchner werden, der einst die Hilfsorganisation “Ärzte ohne Grenzen” gegründet hatte, und der UN-Verwalter für das Kosovo war.

Der frühere Premierminister Alain Juppé soll Minister für nachhaltige Entwicklung werden, Verteidigungsministerin Michèle Alliot-Marie wechselt ins Innenressort. Rachida Dati, die während des Wahlkampfes Sprecherin von Sarkozy war, wird wohl das Justizministerium übernehmen.

Das Ressort Wirtschaft dürfte an den ehemaligen Arbeitsminister Jean-Louis Borloo gehen. Für Europa-Fragen soll ein Sozialist zuständig sein, Jean-Pierre Jouyet, ein Vertrauter des früheren Premierministers Lionel Jospin. Nicolas Sarkozy setzt vor der Parlamentswahl im kommenden Monat zum Endspurt an: Mit seiner die politischen Lagergrenzen sprengenden Regierungsmannschaft will er den oppositionellen Sozialisten wohl noch einmal den Wind aus den Segeln nehmen.