Eilmeldung

Eilmeldung

Knapper Ausgang in Bulgariens erster Europawahl

Sie lesen gerade:

Knapper Ausgang in Bulgariens erster Europawahl

Schriftgrösse Aa Aa

Aus Bulgariens erster Wahl zum Europaparlament ist die neu gegründete konservative Partei GERB knapp als Sieger hervorgegangen, mit 21,69 Prozent der Stimmen.

Das vorläufige Endergebnis nach Auszählung aller Stimmen zeigt aber die regierenden Sozialisten mit 21,41 Prozent fast gleichauf. Ebenfalls sehr stark schnitt mit 20,26 Prozent die MRF ab, die mitregierende Partei der türkischen Minderheit.

Seit Anfang des Jahres ist Bulgarien Mitglied der Europäischen Union; achtzehn Sitze stehen nun im Europaparlament für das Land zur Verfügung. Jede der drei großen Parteien kann nun bei diesem Wahlausgang mit fünf Sitzen rechnen. Zwei, vielleicht auch alle drei übrigen Sitze gehen an die ultrarechten Nationalisten der “Ataka”, die der EU ablehnend gegenüberstehen.

Morgen oder übermorgen will die Wahlkommission die endgültige Verteilung bekanntgeben. Die Wahlbeteiligung lag bei knapp 28 Prozent. Das war der niedrigste Wert bei einer Wahl seit dem Ende des Kommunismus 1990.