Eilmeldung

Eilmeldung

Gary Kasparow ersucht EU-Parlament um Unterstützung

Sie lesen gerade:

Gary Kasparow ersucht EU-Parlament um Unterstützung

Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Oppositionsführer Gary Kasparow hat das EU-Parlament aufgefordert, sich für freie und demokratische Präsidentschaftswahlen in Russland einzusetzen. Kasparow war auf Einladung von EU-Parlamentspräsident Hans-Gert Pöttering nach Straßburg gekommen. Putin regiere das Land ohne ideologische Grundsätze und sei nur auf profitable Geschäfte aus, so Kasparow, daher brauche Russland eine andere Führung: “Die Opposition fordert keine Ächtung Russlands, nur wegen der Verfehlungen von Putin und seiner Regierung. Aber wir glauben daran, dass Europa und die freie Welt immer für die demokratischen Institutionen eintreten muss, für den Rechtsstaat und für die Menschenrechte.” Kasparow warnte auch vor einer politischen Krise in Russland. Die Instabilität wachse, weil niemand wisse, wer Putin als Präsident nachfolge, sagte er – daher benötige das Land einen einigenden Kandidaten.

Pöttering versicherte Kasparow seiner Unterstützung und betonte, er stehe in diesen Fragen hinter der russischen Opposition. “Der Präsident des Europäischen Parlaments wie auch das Parlament werden nicht gegen jemanden vorgehen”, so Pöttering, “aber wir suchen einen positiven Zugang, wir unterstützen Demokratie, Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit, und daher unterstützen wir, und ich im besonderen, auch Gary Kasparow.”