Eilmeldung

Eilmeldung

Sechs Todesopfer bei Anschlag in Ankara

Sie lesen gerade:

Sechs Todesopfer bei Anschlag in Ankara

Schriftgrösse Aa Aa

In der türkischen Hauptstadt Ankara sind bei einem Bombenanschlag mindestens sechs Menschen getötet und gut 80 verletzt worden. Der Sprengsatz detonierte im Feierabendverkehr in einer belebten Straße in der Innenstadt. Medienberichten zufolge vermuten die Sicherheitskräfte die kurdische Untergrundorganisation PKK hinter dem Anschlag. Unbestätigten Berichten zufolge wurden sieben Verdächtige festgenommen. Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan und Außenminister Adbullah Gül begaben sich zum Ort des Anschlags. Erdogan äußerte sich nicht über mögliche Täter, forderte aber eine stärkere Zusammenarbeit im Kampf gegen den Terrorismus. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war die Bombe an einer Bushaltestelle vor einem Bürogebäude versteckt. Durch die Explosion wurden zahlreiche Häuser beschädigt. Unter den Toten war auch ein Angehöriger einer pakistanischen Militärdelegation, die in der Nähe eine Waffenausstellung besucht hatte.