Eilmeldung

Eilmeldung

Tausende Palästinenser fliehen aus Nahr al-Bared

Sie lesen gerade:

Tausende Palästinenser fliehen aus Nahr al-Bared

Schriftgrösse Aa Aa

Drei Tage nach dem Beginn der Gefechte im Norden Libanons haben Tausende Palästinenser das Flüchtlingslager Nahr al-Bared verlassen. Neue Gefechte hatten gestern Hoffnungen auf ein rasches Ende der Konfrontation zwischen Kämpfern der radikal-islamischen Gruppe Fatah al-Islam und der libanesischen Armee ein Ende gesetzt. Seit Sonntag sind dabei etwa 70 Menschen ums Leben gekommen. Die genaue Anzahl der Opfer ist aber unklar, da die Armee die Eingänge zu dem Lager abgesperrt hat. Ebenfalls gestern hatte die Islamistengruppe eine einseitige Feuerpause angeboten, um Hilfe für die Verletzten und die Versorgung der Bewohner des Lagers zu ermöglichen. Nach Angaben von Flüchtlingen wurde die Feuerpause aber nicht eingehalten. In Nahr al-Bared in der Nähe von Tripolis leben rund 30.000 Menschen. Wie auch die anderen Lager im Libanon wird es von den Palästinensern verwaltet. Die libanesischen Sicherheitskräfte haben keinen Zutritt. Ein Fahrzeugkonvoi des UN-Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen versorgte die Eingeschlossenen notdürftig mit Medikamenten und Lebensmitteln.