Eilmeldung

Eilmeldung

Burberry mit zweistelligem Wachstum

Sie lesen gerade:

Burberry mit zweistelligem Wachstum

Schriftgrösse Aa Aa

Im 150. Jahr seines Bestehens befindet sich das britische Bekleidungshaus Burberry weiter auf solidem Wachstumspfad. Im Ende März geschlossenen Geschäftsjahr konnte der Vorsteuergewinn um zwölf Prozent auf mehr als 270 Millionen Euro gesteigert werden.

Der Hersteller von edler Mode und Lederwaren erzielte im gleichen Zeitraum ein Umsatzplus von 15 Prozent auf 1,25 Milliarden Euro. Damit war der Anstieg weit größer als in den vergangenen Jahren, in denen die Tendenz ebenfalls nach oben zeigte. Für das Geschäftsjahr 2007-2008 peilt Burberry erneut ein zweistelliges Wachstum an.

Das britische Traditionsunternehmen wurde Ende 1856 vom 21jährigen Textillehrling Thomas Burberry gegründet. Ein halbes Jahrhundert später wurde das Modehaus Hoflieferant. Seit den neunziger Jahren indes ist Burberry in Schwiriegkeiten. Viele Entwicklungen seien verschlafen worden, meinen Kritiker.

Zwar geht es seit etwa zehn Jahren wieder aufwärts, aber nur dank Kostensenkung und Produktionsverlagerung. Das Stammwerk in Wales wurde Ende März geschlossen – zu teuer. Neue Designer und ein Abschied von den allzu konservativen Karos machen Burberry für die Modewelt heutewieder interessant.